Wochenbettbetreuung

Hebamme Christine Retzer bei der WochenbettbetreuungDas Wochenbett beginnt mit dem Tag der Geburt und dauert acht Wochen bzw. bis zum Ende der Stillzeit. In dieser Zeit stellen sich viele schwangerschafts- und geburtsbedingte Veränderungen wieder um.

Es finden fünf große Vorgänge statt, die von Ihnen geleistet werden. So baut sich die Mutter-Kind-Beziehung weiter auf, die Milchproduktion kommt in Gang und wird aufrecht erhalten (falls gewünscht). Die Rückbildung setzt ein und die Wundheilung beginnt. Es kommt zur hormonellen Umstellung.

Meine Aufgaben bestehen darin, diese Vorgänge zu beobachten und ggf. zu unterstützen.

Die Wochenbettbetreuung der Mutter umfasst u. a.:

  • Beurteilung der Brust mit Stillberatung, sofern gestillt wird
  • Überwachung der zeitgerechten Rückbildung der Gebärmutter und des Wochenflusses
  • Pflege und Kontrolle des Heilungsprozesses bei Verletzungen wie Dammriss und Kaiserschnittnaht
  • Beratung und Unterstützung bei Fragen und anderen auftretenden Beschwerden

Die Wochenbettbetreuung des Kindes umfasst u. a.:

  • Beurteilung des Allgemeinzustandes (Gewichtsentwicklung, Trink- und Schlafverhalten, Zufriedenheit)
  • Nabelpflege
  • Ernährungs- und Pflegeberatung (Baden, Hautpflege, Wickeln)
  • Beratung und Hilfe bei Beschwerden (Blähungen, Trinkschwierigkeiten)